Alvar-Aalto-Fans aufgepasst!

alvar-aalto_1960

Foto: Alvar Aalto Museum

Der Zürcher Showroom von Ply wird vom 28.10. bis 4.11. zur Anlaufstelle für Alvar-Aalto-Liebhaber. Die Räumlichkeiten des interdisziplinär arbeitenden Designunternehmens, das am Schanzengraben auch Möbelklassiker von Jean Prouvé bis Egon Eiermann verkauft, wird zur temporären Ausstellungszone erklärt und widmet sich voll und ganz dem bekannten finnischen Architekten und Designer Alvar Aalto. Hierbei werden u. a. originale Möbel, Leuchten und Poster gezeigt, die als Leihgabe des Artek-Firmenarchivs ihren Weg in die Schweiz finden. Videos zeigen darüber hinaus, wie die Möbel der finnischen Firma heute entstehen.

Am 4.11. wird zudem ein eintägiger Museumsshop eröffnet, in dem Originale erstanden werden können. Wer bereits welche hat, kann diese auch mitbringen und bewerten oder sogar reparieren lassen. Dafür werden eigens Timo Pänttilä und Antti Tevajarvi, ausgewiesene Experten für Möbel und Leuchten von Aalto und Betreiber des Artek-Projekts «2nd Cycle», aus Helsinki anreisen.

Ein besonderes Highlight wird am 2.11. um 19 Uhr stattfinden: Interessierte können vor Ort einem Talk beiwohnen, an dem Walter Moser und Theo Senn in unterhaltsamer Manier noch mehr über ihre Zeit in Alvar Aaltos Büro berichten. Zur Einstimmung haben wir vorab in der Wohnrevue-Ausgabe WR10/17 (ab Seite 30) ein exklusives Interview mit beiden geführt.

Wohnrevue-Leser haben die Möglichkeit, exklusiv Karten zu dem Talk zu gewinnen:
Einfach eine Mail schreiben an: leserdienst@wohnrevue.ch. Über den Wettbewerb wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Showroom von Ply:
Bärengasse 29, 8001 Zürich, ply.com

Die Welt von Georg Jensen

gj_manhattan_01

Die Meister Boutique (meister-zurich.ch) in Zürich präsentiert noch bis 10. Juni in Ihren Räumlichkeiten – im Barockbau des Zunfthauses zur Meisen – Objekte des dänischen Traditionsunternehmens Georg Jensen (georgjensen.com). Gegründet wurde dieses 1904 in Kopenhagen von seinem Namensgeber Georg Arthur Jensen (1866–1935), seines Zeichens Silberschmied und Künstler. In der Meisterboutique werden u.a. Schmuck aus Sterlingsilber sowie Objekte aus Edelstahl und Glas präsentiert.

Wo: Meister Boutique, Münsterhof 20, 8001 Zürich, meister-zurich.ch
Wann: bis Samstag, 10. Juni (Mo–Fr: 11 bis 19 Uhr / Sa: 10 bis 18 Uhr)

 

Kameha Grand wird zu Fashionhotel

fashionhotel_keyvisual-bf8e845df83cf33539fe5e3aff946333_

Vom 31. März bis 2. April wird das Zürcher Hotel Kameha Grand zur Shopping-Meile. Konkret gesagt heisst das: Es werden die Hotelzimmer von zwei Etagen jeweils zu Pop-up-Stores, in denen junge sowie bereits etablierte Labels ihre Produkte präsentieren und verkaufen. Rund 80 Aussteller aus den Bereichen Fashion, Accessoires und Beauty werden mit von der Partie sein.
Ergänzend wird im Hotel ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm geboten – von Erlebniszimmern bis hin zu Workshops zu den Themen Blogging, Modefotografie und Yoga. Ausserdem kann man am Freitag und Samstag zu seinem Eintrittsticket ein Dinner dazu buchen (4-Gang Menü im Hotelrestaurant YOU) oder am Sonntag ein Brunch (im Hotelrestaurant L’unico).

Das Event «Fashionhotel» findet bereits zum 5. Mal statt.

Infos und Tickets unterfashionhotel.net

Wo:
Kameha Grand Zürich
Dufaux-Strasse 1
8152 Glattpark/Zürich
kamehagrandzuerich.com

Mehr

Ba-Ba-Banküberfall!

first-bank-of-the-united-states-r65

Ende März wird in Zürich ein neuer sogenannter «Escape Room» eröffnet – ein bisweilen szenografisch aufwendig gestalteter Raum, in dem verschiedene Rätsel gelöst werden müssen. Ein Spielzimmer für Erwachsene sozusagen. Wir sprachen mit Roland Arato (24), der zusammen mit seinen beiden Freunden Fabian Lehner und Mathis Woesthoff die neue Location am Zürcher Hauptbahnhof konzipiert und gebaut hat.

Interview: Susanne Lieber

 

Mehr

Only Temporary – Genuss auf Zeit

web_qualitaet_20161103_173846_037

Das Pop-up-Restaurant «Only Temporary» öffnete vergangene Woche in Schlieren seine Türen. Wo früher Druckmaschinen der NZZ standen, wird noch bis zum 23. Dezember im ausgefallenen Ambiente diniert. Das Team von dine&shine hat es geschafft, einen Ort zu kreieren, an dem Kulinarik auf Geschichte trifft.
Und weil das Konzept einzigartig ist und uns besonders gut gefällt, verlosen wir exklusiv Tickets für diesen Genussevent!

Mehr

Grösste Werkschau für Architektur

www.architektur-schweiz.ch

In der Maag Halle in Zürich findet ab dem 28.  Oktober die Ausstellung «architektur 0.16» statt. Der dreitägigen Event, von Freitag bis Sonntag, bietet über 70 Schweizer Architekten und Architekturbüros eine Plattform, um ihre Projekte, Visionen und Ideen auszustellen. Es werden vielseitige und spannende Themen wie Small House, Garden City, Hightech Architecture, 3D-Druck, Social Architecture und vieles mehr aufgegriffen. Unter den Ausstellern finden sich neben ambitionierten Newcomern auch namhafte Persönlichkeiten wie ETH-Professor Christian Kerez, der den aktuellen Schweizer Beitrag zur Architektur-Biennale in Venedig entworfen hat, oder die ETH-Professoren Alfredo Brillembourg und Hubert Klumpner vom Urban-Think Tank, die weltweit bedeutendsten Slum-Architekten und Vordenker im Bereich Social Architecture.

Mehr