Umnutzung von Innenräumen

wvp5x0pby7cvhrf1oxfd

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unter dem Namen «Naked SPACE» findet am 7. /8. Juni das Internationale Innenarchitektursymposium SISU (Symposium of Interior Architecture and Spatial Use) in Luzern und Tallinn (Estland) statt. Passend zum Thema «Umnutzung von Innenräumen» wird das Symposium in Luzern im Neubad stattfinden (Foto oben), einem alten Hallenbad aus den Sechzigerjahren, das heute u.a. als Veranstaltungsort dient.


Referenten
(Deutsch und Englisch mit Simultanübersetzung):

Tom Bosschaert (Rotterdam) / RE-INHABIT TIME
Graeme Brooker (London) / TABULA PLENA
Eva Franch (New York) / BEING – STOREFRONT FOR ART AND ARCHTICTURE
Carmen Gasser Derungs & Remo Derungs (ZH) / AUF BESTEHENDES ANTWORTEN
Eik Herman & KUU Architects (Tallinn) / REDESIGNING RAW SPACES
Pascal Angehrn (ZH) / FORTWÄHRENDE IMPERFEKTION
Leon Lai & Nico Schlapps (Toronto & Berlin) / POPUP CITY
Martin Melioranski (Tallinn)  / FORSAKEN LANDSCAPES
Aura Luz Melis (Amsterdam) / RE-SET

Wann:
7. Juni (18–19.30 Uhr, anschliessend Vernissage und Aperitif)
8. Juni (9–18.30 Uhr, anschliessend Aperitif)
Wo:
Neubad Luzern, Bireggstrasse 36, 6003 Luzern (Googlemaps)
Weitere Infos:
gibt es HIER.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Das Symposium ist kostenlos (inkl. Mittagessen am 8. Juni)