Das gestrandete Haus – Ein Gedicht

EXT-04

Stranded House, Whale Architecture, Foto: Hugo Bertolotto

Wie schon im Magazin versprochen, veröffentlichen wir hier für Euch das Gedicht zum «Stranded House», dass vom Studio Whale Architecture in der Nähe von Santiago de Chile gebaut wurde. Das Haus besticht mit seiner markanten Fassade, die sich irgendwie doch auch harmonisch in die Landschaft einfügt. Aber nun zum Gedicht!

«A stranded whale
Dry his back under the sun of a breezeless summer
Opaque as an ancient ash
Pale gray as a collected stone,
The sand under its belly still keeps the necessary moisture
To dig up shells and weeds
And the tiny coals
With which we could draw the darkest shade,
That will be the most brilliant and wet black,
Just as the sad floors of Stalker,
We’d never touched the skin of a dolphin,
But we can feel the touch,
Soft like hair underwater,
Shiny and thick as the finest  sheepskin
But: Can we guess how it feels to touch a whale drying under a January  sun?
A whale aground between chaguales and litres
After a massive flood,
Rest half dead looking the Casablanca estuary,
Barely glimps the sad glow of the tin roofs
That grow as garbage Fields in the middle of meadow
Forgetting at his back the Quintay’s slaughterhouse,
Where many souls were silenced.»

Die Topografie der Küstenregion am Pazifik forderte einen kreativen Lösungsansatz für das neue Strandhaus. So entwarfen die chilenischen Architekten einen aus zwei sich durchdringenden Volumen bestehenden Bau, der drei Schlafräume, zwei Badezimmer sowie einen grosszügigen Wohn- und Essbereich beherbergt. Da die Grundversorgung mit Wasser und Strom hier nicht gewährleistet ist, musste das Haus komplett energieautark gebaut werden. Solarzellen und eine Wasserpumpe versorgen die Bewohner. Das Thema Nachhaltigkeit zieht sich durch den ganzen Bau: Verwendet wurde strapazierfähiges Kiefernholz als Verkleidung und unter anderem Altholz für die Küchenfronten. Ein besonderes Augenmerk liegt auch auf der Platzierung der Fenster. Diese wurden so ausgerichtet, dass man von jedem Punkt im Innern Sicht auf die Natur hat.

EXT-11

Stranded House, Whale Architecture, Foto: Hugo Bertolotto 

Kommentar verfassen