Glowing Trees: Die Zukunft der «Strassenlampen»

Könnten Sie Sich vorstellen, bei Nacht eine Strasse entlang zu laufen, die von Bäumen statt den traditionellen Strassenlampen beleuchtet wird? Jetzt mal ehrlich, diese Idee klingt tatsächlich etwas merkwürdig, aber auch äusserst spannend. Entwickelt wurde das Projekt «Glowing Trees» vom niederländischen Künstler Daan Roosegaarde. In seinen Projekten untersucht er die Beziehung zwischen Mensch, Technologie und Raum. In diesem Fall liess er sich von Quallen inspirieren. Diese leuchten unter Wasser, ohne dass eine Batterie oder sonstiger technologischer Schnickschnack nötig wäre. Dezeen, das Architektur- und Designmagazin, hat den Künstler in Austin, Texas, getroffen und mit ihm ein Gespräch zu seiner neuesten Arbeit geführt. Er erklärt, dass er sich im letzten Jahr zunehmend für Biomimikry interessiert hat. Dieser Begriff meint die Übertragung von Phänomenen der Natur auf die Welt der Technik. Ausserdem zeigt Roosegaarde den ersten Prototyp. Für dessen Entwicklung fusionierte er eine kleine Pflanze mit dem Naturstoff Luciferin, der in manchen Organismus zum Erzeugen von Licht genutzt wird. Und tatsächlich leuchtet der Grünling ohne jedwede technologische Hilfsmittel. Wer weiss, wie lange es also dauern mag, bis ein ganzer Baum zum Leuchten gebracht und als Strassenlampe eingesetzt werden wird. Wir sind gespannt!

Glowing Trees

Kommentar verfassen