Neue Heimatliebe

Bad

Etwas abseits der gängigen Designmeilen haben wir im Heimatwerk Züri Oberland eine Handweberei, einen Ausstellungsort und einen Shop gefunden, in dem es kunsthandwerkliche Erzeugnisse aus der Region zu kaufen gibt. Klein, aber sehr fein!

In diesem Haus wurde 1928 das Heimatwerk gegründet. Ziel war es, einen zentralen Ort zu schaffen für die in Heimarbeit hergestellten Textilien und anderen handwerklichen Erzeugnissen. Das Haus direkt am Bahnhof von Bauma ist immer noch dasselbe, aber seine Funktion hat sich gewandelt. Das Heimatwerk Züri Oberland fördert und erhält heute das lokale Kunsthandwerk, unter anderem mit Ausstellungen. Soeben gingen die Modewochen «Tuch & Schnitt» zu Ende. Im hauseigenen Laden (übrigens auch im Onlineshop) werden ausgewählte Objekte von regionalen Kunsthandwerkern verkauft.

Haus

Heimat für Kunsthandwerk an der Bahnhofstrasse 7 in Bauma

Einstieg

Im Shop des Heimatwerks Züri Oberland werden lokale Erzeugnisse aus der Region verkauft.

Zudem ist dem Heimatwerk auch noch eine Handweberei angegliedert in einem Gebäude nur wenige Schritte vom Haupthaus. Dort wähnt man sich fast in einer anderen Zeit: Auf alten Webstühlen werden Geschirrtücher, Trachten, Babytragetücher, Brotbeutel und andere Objekte nach Auftrag gewoben, von Hand natürlich. Das Heimatwerk Zürn Oberland bietet als einziger Lehrbetrieb in der deutschsprachigen Schweiz eine Ausbildung als Handweberin (neuer Begriff: Gewebegestalterin) an.

1_Brotsack_spezial_2

Der Brotsack ist nur eines von vielen coolen Produkten aus der Handweberei.

Kommentar verfassen