Ort der schönen, kleinen Dinge

low_22778

Foto: Helvetia Leal

Im Werkstattladen Tipi entstehen zurzeit nicht nur Keramikobjekte in der Raku-Tradition, einer speziellen japanischen Brenntechnik. Noch bis Ende Jahr sind dort auch das Schmucklabel Oh Johnny Zurigo und Objekte von Carl Auböck zu Gast.

Das Reich von Barbara Postiasi ist Werkstatt und Laden zugleich. Hier werden einerseits Töpferkurse für Kinder und Erwachsene durchgeführt, und andererseits Gebrauchsobjekte der Ladenbesitzerin verkauft. Und manchmal lädt die Keramikerin auch ausgewählte Label ein. Nun zum Beispiel Oh Johnny Zurigo, das schlichte Kreolen oder in Zusammenarbeit mit Postiasi gefertigte Schmuckstücke fertigt. Ebenfalls zu Gast sind auch einige spezielle Stücke der historischen Wiener Manufaktur Carl Auböck, die heute in der vierten Generation geführt wird. Carl Auböck (1900–1957) war Architekt und Künstler und entwarf in den 40er-Jahren einen ganz eigenen Stil für handgefertigte Accessoires. An der Triennale di Milano 1954 erhielt er dafür eine Goldmedaille. Einige seiner Entwürfe werden auch heute noch hergestellt.

Tipi, Ankerstrasse 31, 8004 Zürich
Öffnungszeiten: Mi-Fr 12-18 Uhr, Sa 12-17 Uhr bis Ende 2017
www.ankertipi.com

img_8607

low_22823

Foto: Helvetia Leal

Kommentar verfassen