Kresse-Teppich

Im ehemaligen Schlachthaus von Zagreb spannten die Designer von Numen for Use zwischen zwei Wänden ein Tuch, fixierten es von unten mit einem Holzgerüst und liessen anschliessend einen Teppich aus Kresse darauf spriessen. «Dieser Prozess führte uns gleichzeitig die Verletzlichkeit und Kraft des Lebens vor Augen. Zum einen das blanke Erstaunen darüber, dass Pflanzen auf einem Textilboden wachsen können, zum anderen die Konfrontation mit der fatalen Konsequenz von zu wenig oder zu viel Bewässerung», sagt der Designer Christoph Katzler. Die Installation erfolgte im Juni im Rahmen der Designtage D-Day Festival in Zagreb.

Was ist nachhaltiges Design?

Die Konsumgesellschaft will alles immer sofort und möglichst günstig. Langsam, aber sicher formiert sich dazu eine Gegenbewegung. Nachhaltigkeit ist das Zauberwort der Stunde. Doch was bedeutet Nachhaltigkeit wirklich? Machen wir uns mit dem Kauf sogenannt nachhaltiger Produkte nur etwas vor? Welche Lösungen schlagen Produktdesigner vor?

Die aktuelle Ausstellung im Forum Schlossplatz widmet sich genau diesen Fragen und stellt mit dem Designkollektiv Postfossil eine Gruppe vor, die sich Nachhaltigkeit zum Grundsatz ihrer Arbeit gemacht hat. Ein Beispiel ist ihre preisgekrönte Stehleuchte «First Light» (siehe Bild), die mit einer Uhrwerkmechanik ausgestattet ist und so ganz ohne Strom funktioniert.

Weitere Informationen zu Postfossil

 

Aufrichte Tamedia-Neubau

Heute wird die Aufrichte des Tamedia-Neubaus gefeiert. Das repräsentative Bürogebäude ist ein Entwurf des renommierten Architekten Shigeru Ban und verfügt über eine tragende Konstruktion aus Holz. Diese kommt gänzlich ohne Schrauben und Nägel aus. Die Fassade wird aus Glas bestehen und somit sinnbildlich für die Transparenz des Medienunternehmens stehen.