Natur trifft auf High Tech

AnhangNatur trifft auf High Tech

Natur trifft auf High tech

Suchen Sie noch ein kleines Geschenk für Valentinstag? Dann wäre der aussergewöhnliche Anhänger «FabFruit» vielleicht etwas. Das Designerpaar StauffacherBenz holte für die Form Anregungen aus der Natur, bei Libellenflügeln, Buchennüssen und Physalissamen. Schliesslich kamen sie auf Idee, dass die Anhänger echte Pflanzensamen beherben sollten. Im konventionellen Kunststoffspritzguss wäre dies nicht möglich, liess sich aber mit dem 3D-Drucker des FabLab realisieren. Wenn die Zeit dafür reif ist, können die Anhänger in die Erde gepflanzt und der Natur zurückgegeben werden.

Mehr

The ABC of Architects

Für Architektur-Fans ist dieses knapp 1,5-minütige animierte Filmchen ein MUST!
In alphabetischer Reihenfolge werden Architekten – von A wie Alvar Aalto bis Z wie Zaha Hadid – mit ihren bekanntesten Bauwerken vorgestellt. Unbedingt ansehen!!!!

In diesem Sinne einen vergnüglichen Start in die Woche!

Making-of einer Betonleuchte

Heute erscheint unsere Januar-Ausgabe, in der wir unter anderem die Leuchtenserie «Like Paper» vorstellen (WR 1/13, Seite 78). Das Kölner Designbüro DUA fertigt diese von Hand aus geschwenktem Beton. Das Papier, das als Schalung verwendet wird, zeichnet sich dabei in Form von Knicken und Falten markant auf dem Leuchtenschirm ab. (Design: Miriam Aust und Sebastian Amelung)

Wie versprochen gibt es an dieser Stelle einige Fotos zum Making-of…

 

Mehr

We love BERLIN!¨

In unserer Januar-Ausgabe (am Kiosk erhältlich ab 16.1.) steht Berlin im Mittelpunkt. Unsere Redaktion hat die Hauptstadt besucht und Ihnen Tipps – beispielsweise für coole Shops, schöne Restaurants, ausgefallene Hotels und unterhaltsame Museen – mitgebracht.

Wir wollen an dieser Stelle natürlich noch nicht vorgreifen, möchten Ihnen aber mit ein paar Schnappschüssen schon mal Lust machen… In diesem Sinne einen wunderschönen Start ins neue Jahr!

(Fotos: Susanne Lieber)

Eine Liebeserklärung an Berlin am ehemaligen Kunsthaus «Tacheles». Die Ruine
eines alten Kaufhauses von 1908 wurde 22 Jahre lang besetzt und avancierte
zu einem bunten Kunst- und Veranstaltungsort. Ende letzten Jahres musste die
einstige Kultstätte endgültig geräumt werden.

Mehr

Weisse Weihnachten

Schauen Sie sich wieder einmal eine Schneeflocke von ganz nah an. Sie setzten sich aus winzigen, zarten und flüchtigen Naturwundern zusammen – den Schneesternen. Jeder ist wieder ein bisschen anders. Das Zürcher Designbüro Schindlersalmerón fertigte die «Eisblumen» in Plexiglas als getreue Nachbildungen von sechs fotomikroskopischen Schneesterneabbildungen. Sie eignen sich wunderbar zur Dekoration am Fenster, auf dem Tisch, auf Paketen oder am Christbaum.

Mehr Infos über Schindlersalmerón

Mehr