Muuto-Talent-Award 2013

Zum sechsten Mal wurde der Muuto Talent Award im letzten Jahr durchgeführt. Das Unternehmen selbst legt starken Wert auf seine Position in der skandinavischen Designwelt. So stammt auch der Name Muuto vom finnischen Wort «muutos», was auf Deutsch so viel wie «neue Perspektive» bedeutet – und genau diese strebt das Unternehmen an. So fördert die Auszeichnung skandinavische Designtalente in den Kategorien Licht, Möbel und Accessoires. Die Teilnehmer sollen mit ihren Designs eine eigene Geschichte erzählen und sich zugleich versuchen, ein bestehendes Muuto-Produkt in einer neuen Perspektive darzustellen.

45° von Tuomas AuvinenDie Leuchte «45°» von Tuomas Auvinen

Dieses Jahr ging der erste Platz an ein Stück der Kategorie Licht. Der finnische Künstler Tuomas Auvinen, der an der Fachhochschule in Lahti studiert, liess sich für sein Design «45°» von vernachlässigten Ecken und Winkeln im Raum inspirieren: «Ich war schon immer fasziniert davon, Räume benutzbar zu machen. Eines Tages betrat ich eine leere Wohnung und fragte mich, warum die Ecken und Winkel nicht besser genutzt wurden, und dann entwickelte ich die Idee für <45°>. Wegen ihrer Form und ihrer Vielseitigkeit kann die Leuchte überall im Raum platziert werden und, egal wie sie installiert wurde, wird sie das Licht in einem Winkel von 45° verströmen.» So kann das Modell als Eck-, Decken- oder Bodenleuchte fungieren. Der zweite Platz ging an die Kategorie Accessoires und die Künstler Anna van der Lei und Laura Timosaari von der Hochschule der Künste in Aalto. Gemeinsam entwickelten sie ein Cappucino-Set, bestehend aus einer Tasse und einem Milchschäumer. Martin Ramstad Rygner von der Oslo Natioal Akademie der Künste gewann in der Kategorie Möbel und landete somit auf dem dritten Platz. Er entwarf im Rahmen des Wettbewerbs einen Couchtisch. Dieses Jahr nahmen über 400 Deisgntalente am Muuto Talent Award teil.

Kommentar verfassen