Zum Träumen gemacht

Das Bettgestell «Kitanda» besteht aus einem schmalen und demontierbaren Stahlrahmen, der standardmässig mit einem Holzrost und einer Tatamimatte kombiniert wird. Optional kann aber auch ein Einlegerahmen für eine Taschenfederkernmatratze eingesetzt werden. Entwickelt wurde das Bett vom Zürcher Möbellabel Pan Mobili, das vor zwei Jahren von Blanca Huss D’Ciofalo und Felix Krüttli gegründet wurde. Zum Programm des Labels gehören auch Sideboards, ein Tischgestell, eine filigrane Wandleuchte aus Kupferdraht sowie Teppiche und Wohnaccessoires.

panmobili.info

Kommentar verfassen