Neugierig und unkonventionell

celeb-bowls_02

Damian Fopp gehört zu den vielversprechendsten Schweizer Designtalenten. Er verbindet sein Knowhow als Industriedesigner mit einem unkonventionellen Designansatz. Bestes Beispiel dafür sind die «Celeb Bowls»: Das sind fünf Porzellanschalen, für deren Formgebung Damian Fopp Google Earth zu Hilfe nahm. Er suchte die speziellsten Formen von Swimmingpools bekannter Stars und formte seine Schalen sozusagen als Minipools. So kann man Cornflakes aus dem «Pool» von Celine Celine Dion, Frank Sinatra, John Travolta, Brangelina und Charlie Chaplin löffeln.

frank-sinatra

Pool von Frank Sinatra

celine-dion

So schwimmt Celine Dion

celeb-bowls_01

Schalenserie «Celeb Bowls»


 

 

 

 

 

Die Schalen stehen im Designshop des neu eröffneten Schaudepots in der Zürcher Hochschule der Künste im Toni-Areal. Das ist beachtlich, denn in Museumsshops werden in der Regel eher gestandene Designklassiker verkauft. An der ZHdK hat der Jungdesigner mit  Jahrgang 1988 auch studiert.

damian_fopp_quadratisch_bw

Ein anderes Produkt von Fopp ist «Paper Bin Merlot». Der Papierkorb hat die Form eines Weinkartons, besteht aber aus Aluminiumblech und ist kompatibel mit gängigen 30-Liter-Säcken. Hergestellt wird er von Lista.

144920-eaf830c096724d06ba9c513bda8cd634

Paper Bin Merlot

 

Kommentar verfassen