Zwei Bloggerinnen und ihre Wohnwelten

bildschirmfoto-2017-02-09-um-11-11-58

Die beiden Bloggerinnnen Holly Becker (links) und Desiree Groenendal (rechts).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auf der diesjährigen Möbelmesse in Köln, die vom 16.–22. Januar stattfand, wurden erstmals Sonderflächen für Blogger eingerichtet, die dort jeweils ihre persönlichen Designhighlights präsentieren konnten – offline sozusagen. Zum einen zeigte die US-Amerikanerin Holly Becker (decor8blog.com), was ihr gefällt, zum anderen die Niederländerin Desiree Groenendal (vosgesparis.com). Zwei Frauen, zwei Wohnwelten!
Wie in unserer aktuellen Printausgabe (WR2/17, S.41) versprochen, hier nun  Bilder zu den beiden Sonderflächen «IMMspired – the bloggers´trend show»

Die nächste Möbelmesse IMM Cologne findet übrigens vom 15.–21. Januar 2018 statt.
Mehr Infos: imm-cologne.de

Mehr

Wackelnde Sympathieträger

designers-saturday-2016_horgenglarus

Am Designers´Saturday im November erweckte der Schweizer Hersteller Horgenglarus einzelne Möbelteile zum Leben – in Form von sechs fantasievollen Marionetten. Die wunderbare Installation zählte zu unseren Favoriten beim dreitägigen Event in Langenthal. Wie in unserer aktuellen Wohnrevue-Ausgabe WR12/16 (Seite 58) versprochen, zeigen wir hier nun ergänzend Videos der entzückenden Gestalten. Entworfen wurden diese vom Zürcher Studio Hürlemann.

Mehr

Vom Wind bewegt

Wie in unserer aktuellen Wohnrevue-Ausgabe WR12/16 (Seite 58) versprochen, möchten wir hier auch noch das Video zur Installation der Firma Bauwerk Parkett am Designers‘ Saturday in Langenthal. Entworfen hat die Installation das Studio Hürlemann aus Zürich.

www.bauwerk-parkett.com
www.huerlemann.com/project/the-wind

 

Die Schweiz an der «Design Biennale London»

Design Biennale London-Switzerland

Ausstellung «In-between: The Utopia of the Neutral» im Somerset House.  Foto: Mischa Haller

An der ersten Design Biennale in London, die vom 7. bis 27. September stattgefunden hat, zeigte Pro Helvetia ein Projekt von Designern und Industriefirmen, die spannende Visionen entwickelt haben.

Unter dem Motto «In-between: The Utopia of the Neutral» zeigte Pro Helvetia sein Projekt im Somerset House in London. Sieben Designer und Studios (Kueng Caputo, Adrien Rovero, Dimitri Bähler, Sibylle Stoeckli, Stéphanie Baechler, Plueersmitt und Jörg Boner) haben zusammen mit hochspezialisierten Schweizer Industriebetrieben Projekte ausgearbeitet, die das Know-how der Firma sozusagen in eine Utopie übersetzen. Jörg Boner hat beispielsweise in Zusammenarbeit mit Bcomp, einem auf Naturfasern spezialisierten Unternehmen, eine Leuchte mit einem Lampenschirm aus Flachs und Naturharz entwickelt. Die Gestalterin Stéphanie Baechler hat Mikropräzisionsfedern aus der Uhrenbranche von Meroz Ressorts vergrössert und daraus wunderschöne Objekte aus Messing und Keramik gestaltet. Adrien Rovero schliesslich hat für die Gestaltung einer Leuchte mit Basis aus Lavastein optische Gläser von Schott Suisse zum Lampenschirm mit Lupeneffekt umfunktioniert.

Die erstmals gezeigten Projekte sind mit dem Preis  «Jaguar Innovation Medal» ausgezeichnet worden.

www.prohelvetia.ch

 

Mehr