Die Schweiz an der «Design Biennale London»

Design Biennale London-Switzerland

Ausstellung «In-between: The Utopia of the Neutral» im Somerset House.  Foto: Mischa Haller

An der ersten Design Biennale in London, die vom 7. bis 27. September stattgefunden hat, zeigte Pro Helvetia ein Projekt von Designern und Industriefirmen, die spannende Visionen entwickelt haben.

Unter dem Motto «In-between: The Utopia of the Neutral» zeigte Pro Helvetia sein Projekt im Somerset House in London. Sieben Designer und Studios (Kueng Caputo, Adrien Rovero, Dimitri Bähler, Sibylle Stoeckli, Stéphanie Baechler, Plueersmitt und Jörg Boner) haben zusammen mit hochspezialisierten Schweizer Industriebetrieben Projekte ausgearbeitet, die das Know-how der Firma sozusagen in eine Utopie übersetzen. Jörg Boner hat beispielsweise in Zusammenarbeit mit Bcomp, einem auf Naturfasern spezialisierten Unternehmen, eine Leuchte mit einem Lampenschirm aus Flachs und Naturharz entwickelt. Die Gestalterin Stéphanie Baechler hat Mikropräzisionsfedern aus der Uhrenbranche von Meroz Ressorts vergrössert und daraus wunderschöne Objekte aus Messing und Keramik gestaltet. Adrien Rovero schliesslich hat für die Gestaltung einer Leuchte mit Basis aus Lavastein optische Gläser von Schott Suisse zum Lampenschirm mit Lupeneffekt umfunktioniert.

Die erstmals gezeigten Projekte sind mit dem Preis  «Jaguar Innovation Medal» ausgezeichnet worden.

www.prohelvetia.ch

 

Mehr

Verlosung «Mondaine Helvetica»

Mondaine_MH1.R2180.LB_C

 

Achtung, aufgepasst! Wir verlosen eine «Mondaine Helvetica». Die Uhr stammt aus der auf 40 Stück limitierten Serie, die pünktlich zur diesjährigen Typo in Berlin vorgestellt wurde. Das Design der «Mondaine Helvetica» bezieht sich auf den grossen gleichnamigen Schriftenklassiker, den Max Miedinger und Eduard Hoffmann 1957 entwickelt haben. Gestaltet wurde das Zifferblatt der neuen Uhr von Erik Spiekermann, dem Gründer der Typo Berlin.

www.mondaine.ch

Mehr

René Burri/Le Corbusier – Maisons d´homme

Bildschirmfoto 2016-05-30 um 09.44.47

René Burri: Le Corbusier auf der Baustelle des Klosters La Tourette, Eveux-sur-l’Arbresle, 1959 (Museum für Gestaltung, Grafiksammlung © René Burri/Magnum Photos)

Morgen eröffnet die Ausstellung «René Burri/Le Corbusier – Maisons d´homme» im Zürcher Pavillon Le Corbusier. Kuratiert von Arthur Rüegg und Eva Wagner, werden Arbeiten des bekannten Magnum-Fotografen René Burri (1933–2014) aus der Sammlung des Museums für Gestaltung Zürich gezeigt.

Ausstellungsdauer: 1. Juni – 30. Oktober

Pavillon Le Corbusier
Höschgasse 8
8008 Zürich

Mehr