Heisse Sache: Die Geschichte einer Armatur

Fast hätte seine Erfindung die ganze Familie in den Ruin getrieben. Sieben Hypotheken hatte Henri Peteri (1918–2007) auf sein Wohnhaus aufgenommen, um die Entwicklung seiner Idee zu finanzieren. Aber 1978 war Schluss, der Geldhahn für seine Tüftelei bis auf weiteres zugedreht. Doch obwohl er sein Projekt zunächst auf Eis legen musste, gänzlich liess der niederländische Ingenieur nicht von seinem Vorhaben ab: Er wollte­ die erste Armatur entwickeln, aus der man direkt kochend heisses Wasser zapfen kann! Und so nahm die spannende (Familien-)Geschichte der Kochend-Wasser-Hähne von Quooker (quooker.ch) ihren Lauf…

Mehr dazu erfahren Sie auch in unserer neuen Wohnrevue-Ausgabe WR8/17 (S.87), die ab morgen erhältlich ist.