Gastbeitrag: Democratic Design – Design für Flüchtlinge

Scenes during the IKEA workshop with the what design can do challenge, on Saturday, February 20, 2016 in the villa dobler in Zurich.

IKEA-Workshop «What Design can do Challenge» am Samstag, 20. Februar, in der Villa Tobler, Zürich.

Vergangenes Wochenende lud die IKEA Foundation zusammen mit dem UNO Flüchtlings Hilfswerk UNHCR und einer Organisation holländischer Design Thinkers namens «What Design Can Do» die Designszene zu den «First Democratic Design Days» nach Zürich. 

Während am Freitag wortgewandte Referenten dem Publikum «demokratisches Design» aus ihrer jeweiligen Perspektive näher brachten, war am Samstag die Kreativität der Teilnehmenden für den Umgang mit der aktuellen Flüchtlingskrise gefragt: Da Regierungen und Hilfswerke von der Komplexität überfordert sind, braucht es unkonventionelle Lösungsansätze. Mehr

«Lightopia» – Ausstellung zum Thema Licht

 

Ergänzend zum Artikel «Fokus Licht» in der Wohnrevue-Ausgabe WR9/13, Seite 33……

22_Lightopia_mischertraxler.crop1024x1024_c04702b1ce

Kaum etwas hat unser Leben so verändert, wie die Erfindung künstlichen Lichts. Heute können wir im wahrsten Sinne des Wortes die Nacht zum Tag machen. Doch mit Kunstlicht «nur» die Erhellung eines Raumes zu verbinden, wäre bei Weitem nicht angemessen. Ohne Kunstlicht könnten sie beispielsweise diese Zeilen gar nicht erst lesen. Schliesslich kommt kein Bildschirm ohne aus.

Licht hat äusserst viele Facetten. Und diese zeigt die Ausstellung «Lightopia» im Vitra Design Museum mit zahlreichen Objekten und Installationen. Licht in Architektur und Kunst, Lichttechnologien, Leuchtendesign, und Lichtverschmutzung sind nur einige der Themen, auf die hierbei eingegangen wird.

Die Ausstellung – kuratiert von Jolanthe Kugler – wird begleitet von einem umfangreichen Rahmenprogramm aus Vorträgen, Diskussionen, Symposien und Workshops mit namhaften Künstlern, Designern und Wissenschaftlern. Unter den Gästen sind Michele De Lucchi, Ben van Berkel, Winy Maas/MVRDV, Rogier van der Heide, Troika, mischer‘traxler und viele andere. Zur Ausstellung erscheint ein ca. 300-seitiger Katalog in drei Bänden. Die Ausstellung wird später auch in weiteren Museen weltweit gezeigt.

Ausstellungsort: Vitra Design Museum, Charles-Eames-Strasse 2, D-79576 Weil am Rhein

Ausstellungsdauer: 28.9.13–16.3.14