Runde Sache: Ein Haus auf der dänischen Insel Møn

676b6101-besk

Fotos: Lene K Fotografi

Normalerweise sind wir in Gebäuden von geraden Wänden und rechten Winkeln umgeben. Das Haus Birkedal bricht mit diesem gängigen architektonischen Gestaltungsprinzip. Was bereits von aussen ablesbar ist, manifestiert sich im Innern: Die einzelnen Räume sind als runde Grundrisse formuliert. Und diese ziehen planerisch weite Kreise, denn eine konventionelle Möblierung an der Wand ist quasi unmöglich. Entsprechend findet man in jedem Raum massgefertigte Sonderlösungen: vom runden Sofa bis hin zur eingepassten Vorwandinstallation im Bad. Als Pendant zur Fassade, die mit naturbelassenen Fichtenstämmen verkleidet ist, sind die Innenwände mit weissen Holzleisten versehen. Der Boden besteht indes aus hellem Strandkieselmosaik. Mit Details aus Messing setzt der deutsche Architekt Jan Henrik Jansen glänzende Akzente.

Tipp: Das ungewöhnliche Ferienhaus, das im Juni fertiggestellt wurde, kann seit Juli gemietet werden. Es bietet bis zu sechs Personen Platz. Zur Buchung: www.hausaufmoen.de

 

676b6289

676b6282

676b6169

676b6234

676b6221-besk

676b6198

676b6223

Kommentar verfassen